Kultur & Zeugs Mensch & Zeugs

Die wahrhaft schönen Seiten Instagrams

Die Plattform der Influencer, der Schönen und Reichen. Schneeweiße Zähne, Lächeln in die Kamera. Schlanke, glatte Beine bräunen sich unter Palmen in der Karibiksonne. Jeder Gang zum Fitnessstudio wird im Spiegel dokumentiert. Da kann man sich schnell mal schlecht fühlen, wenn man mit dem Handy auf dem Bauch auf dem Sofa lümmelt oder wenn man sich selbst im Spiegel erblickt – ganz ohne Filter sämtliche Makel entdeckt.

Hast du auch genug von dieser oberflächlichen Perfektion? Statt frustriert die App zu löschen, kannst du auch deinen Feed transformieren, in dem du neuen Accounts mit anderen Inhalten folgst – denn Instagram hat so viel mehr zu bieten.

In diesem Beitrag stellt euch Autorin Mareike Billen ein paar Künstlerinnen vor, die deinen Instagram Feed nicht nur bunter und schöner machen, sondern vor allem die vielen Facetten der körperlichen Realität darstellen und dafür sorgen, dass du dich gesehen und verstanden fühlst.

Es ist für alle was dabei, du musst es nur finden.

@marieboiseau
Die französische Illustratorin Marie Boiseau arbeitet mit sanften, warmen Farben, die an sämtliche wundervolle Hauttöne erinnern. Meist portraitiert sie füllige Frauen im natürlichen Glück, umgeben von Dschungelblättern, entspannt auf dem Bett oder auch beim Wandern. Orangenhaut, Altersflecken, Körperbehaarung und Vitiligo gehören zu den Figuren ebenso selbstverständlich dazu wie Ohren, Zehen und große Augen.

@konfettikrake
Bunte Illustrationen mit starken, klaren Linien unterstützen eindeutige Botschaften: Make-up ist für alle da! Die Periode ist kein Luxus! Gleichberechtigung statt Blumen! Johannas Kunst ist laut und hier, wenn es Ungerechtigkeit in der Gesellschaft gibt. So kämpft sie in Wort und Bild gegen die Tamponsteuer, gegen Fleischkonsum, gegen Rassismus – und für mehr solcher Mutausbrüche.
@meggarrod.art
Hier dürfen Körper den Raum einnehmen, den sie brauchen und der ihnen zusteht. Mit organischen Strichen und den Farben des Regenbogens zeigt Meg Garrod aus Nottingham besonders starke Menschen jeder couleur in den schönsten Posen. Achselhaare sprießen wie Blumen im Frühling, Dehnungsstreifen werden mit Glitzer verstärkt und bunte Postkarten tragen motivierende Botschaften in die Welt.
@planetprudence
Prudence Geerts aus Belgien kombiniert niedliche, blauhaarige Cartoon-Figuren mit den ganz realen Höhen und Tiefen des Lebens. Besonders gerne vergleicht sie Erwartungen mit der Realität und zeigt uns damit nicht nur, was für überperfekte Ansprüche wir an uns selbst haben, sondern auch, dass es völlig normal und okay ist, wenn beim Heulen die Schminke verläuft, beim Sitzen die Speckröllchen raus gucken und beim Rasieren ein Haar übrig bleibt.
@mia.fou
Ein letzter Vorschlag in eigener Sache: Auf meinem Account läuft seit März eine Serie von niedlichen Illustrationen, die jeden Tag etwas Neues vorschlagen, womit man sich die Zeit vertreiben kann, damit einem in Quarantäne nicht die Decke auf den Kopf fällt. Dabei bemühe ich mich, verschiedene Lebenssituationen zu beachten und die kleinen Kugelköpfe möglichst divers darzustellen, damit alle sich irgendwo wiederfinden können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.