Doodad
Editorial

Pack den Zauberstab aus und los geht es!

Ich warte immer noch auf meinen Brief aus Hogwarts. Ich warte immer noch, dass ich eine Tür finde und in ein Zauberreich komme. Ich warte immer noch auf Gandalf, der an meine Tür klopft und sagt, dass er mich für ein Abenteuer braucht. Ich warte also. Ich warte auf ein bisschen Magie und Zauberei. Denn wäre es nicht schön selbst zaubern zu können? Oder wenigstens einen echten Magier zu treffen? Ich finde diesen Gedanken auf jeden Fall faszinierend und deshalb warte ich eben noch.

Aber während ich warte, bemerke ich oft, dass unsere Welt nicht ganz ohne Zauberei ist. Ja, es gibt sie und zwar manchmal ganz klein im Alltag. Denn ist es nicht auch Zauberei, wenn die Bahn einmal pünktlich kommt und ich meinen Anschlusszug bekomme? Oder ist es nicht zauberhaft, wenn ich endlich mal Zeit finde ein Buch zu lesen oder einen Film zu sehen, wenn ich lange keine Zeit dazu hatte? Ist es nicht einfach magisch, wenn ich mit einer Freundin, die lange nicht gesehen habe, endlich wieder telefonieren kann? Ich denke, dass unsere Welt doch voller Magie und Zauberei steckt und wir nur mit offenen Augen uns umsehen müssen, um diese Magie zu sehen. Solange ich also noch keinen Brief aus Hogwarts bekommen habe oder Gandalf bei mir angeklopft hat, versuche ich die Magie des Alltags zu finden.

Um euch unsere Alltagszauberei zu zeigen, geht es in unserer 22. Ausgabe von Doodad um Zauberei und Magie. In „Zauberseele“ entführen wir euch nach Indien, einem zauberhaften Ort. Wir sehen uns Disneyfilme an und fragen uns nach deren Zauber oder beschäftigen uns mit der Geschichte der Zauberei. Auch der Weihnachtszauber kommt bei uns mit einem DIY-Artikel nicht zu kurz. Ihr habt also gerade nichts besseres zu tun? Dann packt euren Zauberstab aus und lasst uns gemeinsam ein bisschen zaubern!

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch,

Euer Doodad-Team

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.